Bauherr
Neusser Bauverein AG

Planung
2006 - 2007 In Zusammenarbeit mit Greenbox-Landschaftsarchitekten

Ausführung
2007 - 2008

Die Freiraumkonzeption für das Wohnquartier Südliche Furth sieht eine dezentrale Anordnung von Freiflächen vor, die stadträumlich und quartiersbezogen differenzierte Aufgaben übernehmen. Durch vielfältige Angebote werden die jeweiligen Ansprüche aller Bewohner- und Altersgruppen erfüllt.

Gemäß der Grundkonzeption des Quartiers sollen alle Generationen gleichermaßen ihre eigenen Rückzugsorte als auch Räume der Begegnung und des Zusammenlebens finden.

Schwerpunkte der Gestaltung bilden:

  • der Quartiersgarten im Süden als grünes Entrée mit angrenzendem überdachtem Spielbereich, der alten Bahn-Verladehalle
  • die Wasserachse mit Platz am Teich
  • der Quartiersplatz an der Wingender Straße
  • der Wasserspielplatz
  • die Hügellandschaft im Osten zum Bahngelände.

Wasser ist das prägende und identitätsstiftende Gestaltungselement in den Außenanlagen des Quartiers. Die anfallenden Dachwässer werden in offenen Rinnen wegebegleitend geführt und in die zentrale Wasserachse geleitet, die im Süden in den Teich mit Versickerungsmulde mündet. Kinder erleben das offen fließende Regenwasser und werden es auch als Spielelement nutzen. Wasser, das verbindende Element, das allgegenwärtig den Charakter des Wohnumfeldes prägt.